Bringen wir Georg Thiels Haft am 19. März beim WDR auf die Agenda

Georg Thiel zahlt keinen Rundfunkbeitrag - und sitzt seit dem 25. Februar 2021 in der JVA Münster in Haft. Nach über zwei Wochen ringt sich der WDR ein beinahe unmenschliches Statement ab. Zu Georg Thiel selbst schweigt er weiter. Olaf Kretschmann hat aber einen Plan.




Olaf Kretschmann möchte mit der Initiative rundfunk-frei.de den neuesten "Einzelfall" des WDR auf die Agenda bringen


Am 19. März tagt der Rundfunkrat in Köln - öffentlich. Wenn die Haft von Georg Thiel dort zur Sprache kommt, kann sich auch der Intendant Tom Buhrow nicht mehr weiter verschließen. Er muss als ARD-Vorsitzender endlich erklären:


Ist die Haft von Georg Thiel nun "angemessen" oder nicht?

Kretschmann hofft, dass viele Bürger bei dieser Rundfunk-Sitzung Gesicht zeigen - und ihre Verbundenheit für Georg Thiel demonstrieren: Der WDR steht einsam an der Spitze, denn bei keiner anderen Rundfunkanstalt landen mehr Beitragsrebellen in der Gefängniszelle. Es ist Zeit, dass darüber gesprochen wird.


Die nächste Sitzung des Rundfunkrats findet statt:


Freitag, den 19. März 2021, ab 14:15 Uhr

im Congress-Centrum Ost - Koelnmesse,

Deutz-Mülheimer Str. 51, 50679 Köln


"Zur Sitzung in der Messe Köln müssen sich Gäste bis Mittwoch, 17. März 2021, anmelden unter rundfunkrat@wdr.de. Die Platzzahl ist wegen der gebotenen Sicherheitsabstände begrenzt."


Andreas Meyer-Lauber ist der Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats und kann auch über den DGB Nordrhein-Westfalen kontaktiert werden. Meyer-Lauber darf die Haft von Georg Thiel als besonderen Punkt auf die Tagesordnung bringen.


Übrigens: Jedes andere Mitglied des Rundfunkrats darf das auch: Auch hier kann eine Kontaktaufnahme sinnvoll sein.


Die Kontaktseite findet Ihr hier.





Zusammen mit Olaf Kretschmann werden wir in den nächsten Tagen und Wochen diesen Haftfall begleiten. Wir werden außerdem neue Videos produzieren, die endlich Licht in dieses schattige Haftdesaster rund um den Rundfunkbeitrag bringen. Die Hintergründe der Haft erfahrt Ihr im Buch.





Wer mehr über diese und andere Schwachstellen im System rund um den Rundfunkbeitrag lesen möchte, kann das im Buch tun: »AbGEZockt: Warum Millionen Deutsche keinen Rundfunkbeitrag zahlen und wie auch Sie sich wehren«. Das Buch gibt es bei Amazon oder versandkostenfrei über den Verlag.

Wer meine Arbeit lieber direkt unterstützen möchte, kann mir über PayPal eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen.

Auch Du hast Gedanken, teil sie mit mir

© 2020 by Markus Mähler. Proudly created ohne Bezahlung, ein wenig Talent, aber dafür mit beträchtlicher Anstrengung. 

info@markus-mähler.de