Die ARD, Creditreform & und ein Datenskandal?

Die Rundfunkanstalten sammeln millionenfach unsere sensiblen Daten - und geben sie an Inkassounternehmen wie Creditreform weiter. Von dort werden Hunderttausende Briefe verschickt, viele Menschen zahlen dann verstört den Rundfunkbeitrag, oft aus der Angst heraus. Ein Geschäft mit unseren Daten, doch werden dabei alle Datenschutzbestimmungen eingehalten? Das untersucht jetzt ein Anwalt. Sein Ergebnis ist vernichtend.




Die Dokumente zur zweiten Folge von GEZ Crime könnt Ihr hier nachlesen:



1 Creditreform Massenschreiben
.pdf
Download PDF • 720KB

3 Anwalt gegen Creditreform_redacted
.pdf
Download PDF • 1.05MB

4 Creditreform gibt sich geschlagen_reda
.
Download • 272KB

Wer mehr über diese und andere Schwachstellen im System rund um den Rundfunkbeitrag lesen möchte, kann das im Buch tun: »AbGEZockt: Warum Millionen Deutsche keinen Rundfunkbeitrag zahlen und wie auch Sie sich wehren«. Das Buch gibt es bei Amazon oder versandkostenfrei über den Verlag.

Wer meine Arbeit lieber direkt unterstützen möchte, kann mir über PayPal eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen.

Auch Du hast Gedanken, teil sie mit mir

© 2020 by Markus Mähler. Proudly created ohne Bezahlung, ein wenig Talent, aber dafür mit beträchtlicher Anstrengung. 

info@markus-mähler.de